4P erschafft Standard für lasergravierte Tiefdruckzylinder

Drucker können Vorteile der Lasergravur zukünftig ohne Mehraufwand nutzen

4Packaging, ein Pionier der Lasergravur und Experte in der drucktechnischen Umsetzung, ist es gelungen, die Druckcharakteristiken klassisch gravierter und lasergravierter Zylinder anzugleichen und somit die Lasergravur zu standardisieren. Der Drucker kann zukünftig ohne zusätzliches Fingerprinting einzelne Zylinder aus dem Farbsatz oder einen kompletten Farbsatz mit lasergravierten Zylindern fahren.

 

Lasergravierte Tiefdruckzylinder bestechen durch randscharfen Text. Die bessere Glattlage führt zu einem hochwertigeren Farbauftrag, Halbtöne werden nuancierter und kontrastreicher wiedergegeben. Alles Gründe, warum lasergravierte Zylinder für hochqualitative Verpackungen verstärkt nachgefragt werden. 4Packaging hat jetzt ein Verfahren entwickelt, das die Umstellung auf lasergravierte Zylinder für den Drucker stark vereinfacht.

 

Bereits seit 15 Jahren fertigt 4P lasergravierte Tiefdruckzylinder und ist damit ein Pionier in der Lasergravur. Hervorzuheben ist die bei 4P eingesetzte Premiumaufbereitung lasergravierter Zylinder. Die vollautomatisierte Linie ist in dieser Weise bisher einzigartig und schafft die Voraussetzung für eine einwandfreie Reproduzierbarkeit.

 

Die langjährige Erfahrung im Einsatz lasergravierter Zylinder sowie das umfassende Know-how in der drucktechnischen Umsetzung ermöglichen es 4P jetzt, die Druckcharakteristiken klassisch gravierter und lasergravierter Zylinder anzugleichen und somit die Lasergravur zu standardisieren. Der bisher erforderliche zusätzliche Fingerprint für lasergravierte Zylinder entfällt!

 

Der Erfolgsnachweis wurde jüngst für mehrere Verpackungsjobs erbracht. Bisher wurden diese Aufträge mit klassisch gravierten Zylindern bestückt. Jetzt lieferte 4P je einen Satz lasergravierter Halbton- und Strichzylinder. Im Druck wurden die Standardfarbrezepturen für klassisch gravierte Zylinder verwendet. Das Ergebnis zeigte jeweils für alle Tonwerte identische LAB- und Dichtewerte.

 

Im Vorfeld hatte 4P die Lasergravur drucktechnisch auf die klassische Gravur abgestimmt. Dazu wurde je Raster und Rasterwinkelung eine Anpassung erarbeitet, die kundenunabhängig gilt. Die kundenspezifische Druckanpassung erfolgte erst während der Lasergravur mittels der üblichen Helio-Gradation, wie sie identisch auch in der klassischen Gravur zum Einsatz kommt.

 

Durch die neu erarbeite Standardisierung kann der Drucker die Vorteile der Lasergravur jetzt einfacher nutzen, da derselbe Fingerprint wie für klassisch gravierte Zylinder Verwendung findet. Die Standardrezeptur der Farbe bleibt unverändert. Der Drucker kann jetzt einzelne Zylinder aus dem Farbsatz oder den kompletten Satz mit lasergravierten Zylindern fahren.

Umfassendes Know-how in der drucktechnischen Umsetzung ist eine Expertise von 4P

Als Pionier der Lasergravur verfügt 4P heute über 3 Cellaxy

Einzigartig ist die automatisierte Premiumaufbereitung lasergravierter Zylinder

ABONNEMENT

helioscope NEWSLETTER-ANMELDUNG