Bak Gravür nimmt neuen K500 G4 in Betrieb.

Kapazitätserweiterung der AutoCon Linie.

Das türkische unternehmen Bak Gravür investierte bereits früh in eine vollautomatische Produktionslinie zur Tiefdruckformherstellung und war damit ein Trendsetter auf dem europäischen Markt. Um auch zukünftigen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, wurde jetzt ein K500 G4, ausgestattet mit modernster Technologie, in die Linie integriert.

 

Im Juni dieses Jahres nahm Bak Gravür eine neue Graviermaschine K500 G4 von Hell Gravure Systems in Betrieb. Der K500 erhöht die Kapazität der vollautomatischen AutoCon Linie zur Herstellung von Tiefdruckzylindern. Mit dem K500 G4 will das türkische Unternehmen seine Produktionszeiten weiter reduzieren und höchste Qualität in der Tiefdruckformherstellung sicherstellen. Zu diesem Zweck ist die Graviermaschine unter anderem mit der HQH-Technologie und Multitune-Funktionen ausgestattet.

 

Bak Gravür wurde 1998 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Izmir / Türkei. Das Unternehmen verfügt über eine Betriebsfläche von mehr als 8000 m2 und produziert rund 50.000 Tiefdruckzylinder pro Jahr, hauptsächlich für die Verpackungs-, Tabak- und Spirituosenindustrie. Im Jahr 2012 investierte Bak Gravür in die vollautomatische Produktionslinie AutoCon. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine Produktionslinie für das Lasern von Prägewalzen und Tiefdruckzylindern, die 2013 in Betrieb genommen wurde.

Bak Gravür hat seinen Hauptsitz in Izmir / Türkei und produziert rund 50.000 Tiefdruckzylinder pro Jahr.

ABONNEMENT

helioscope NEWSLETTER-ANMELDUNG