Neue Multiscan-Technologie entwickelt

Reduktion äußerer Einflüsse bei der Multi-Layer-Gravur

Die Wahrscheinlichkeit, dass während der Gravur Probleme auftreten, steigt speziell bei hohen Laserleistungen mit der Ballenbreite des Zylinders.

 

Schepers hat nun die neue Multiscan-Technologie entwickelt, welche äußere Einflüsse wie z.B. hohe Temperaturen insbesondere bei der Multi-Layer-Gravur, deutlich reduziert.

Mit Multiscan werden die Zylinder jetzt in einem Überlauf fertig gestellt. Dies ermöglicht auch bei großen Zylinderbreiten die Erzeugung eines einheitlichen Gravurbildes vom Anfang bis zum Ende. Die Technologie basiert darauf, dass der Spot innerhalb eines Bereiches axial auf dem Zylinder definiert positioniert werden kann. Mit einem kontinuierlichen Spiralvorschub können aktuell bis zu 8 Layer in einem Überlauf abgetragen werden. Schepers plant im weiteren Verlauf die Erweiterung auf 16 Spots, um so die Gravur von 16 Layern in einem Überlauf zu ermöglichen.

 

www.schepers-digilas.de

ABONNEMENT

helioscope NEWSLETTER-ANMELDUNG